Lesestoff in "Brennstoff" (Ausgabe 05/2017)

Brennstoff & ein Zitat von Howard Zinn begleiten mich heute…

"Ziviler Ungehorsam",... geht mir immer wieder durch den Kopf...

 

Ich rufe nicht zum zivilen Ungehorsam aus Lust & Laune auf! Wenn es so wäre, dann würde auch ich dieses Zitat nicht verstanden haben. Aber ich rufe zur Achtsamkeit auf, auch zur Gegenwehr.

Fragt euch, hinterfragt und runzelt die Stirn, wenn ihr abschätzige Antworten bekommt, vielleicht mit der Antwort gar ins Lächerliche gezogen werden.

Dann habt ihr einen wunden Punkt getroffen.

Und dann?

Dann bohrt weiter!

 

Wenn ich mir insgeheim sage „Da kann ich jetzt eh‘ nichts machen!“ und gleichzeitig ärgert mich etwas so sehr, dass ich aber etwas dagegen/dafür unternehmen will, dann ist es vielleicht Zeit sich Gleichgesinnten anzuschließen, seine Meinung kund zu tun, einer Initiative zu folgen,… aber niemals nur aus Lust & Laune oder weil es toll ist sich aus „Sport“ gegen etwas zu stellen (Querulanten gibt es schon genug).

 

Um sich zu engagieren, muss es schon (m)einen Nerv treffen. Denn nur was man aus Überzeugung macht, macht man auch gut.

Papst Franziskus sagt (und ich bin nicht religiös, kann sein Zitat aber nur unterstreichen): „Ein Einzelner ist genug, damit Hoffnung existieren kann, und dieser Einzelne könnten Sie sein!“

 

Ich empfehle das Magazin „Brennstoff“. Nur so viel zu Brennstoff. Darin finden sich viele Denkansätze und leider auch viele schmerzhafte Wahrheiten.

 

Mehr dazu unter folgendem Link: www.brennstoff.com

 

Gruß, Astrid

Kommentar schreiben

Kommentare: 0