Futter für die Bienen: Astern & Co

 

Bienennahrung im Herbst!

 

Ich weiß ja, dass es Blüten gibt, die von den Bienen vernascht werden. Manche davon habe ich ihm Garten, andere kenne ich nur vom Vorbeischlendern an anderen Gärten.

Herbstastern in zwei Farben habe ich mir nun bei einem Pflanzenmarkt gekauft (die aufmerksamen Leser unter euch wissen, dass ich in Seitenstetten war und die Pflanzen mit nach Hause gebracht habe).

Erstaunt umrunde ich nun meine beiden großen Herbstastern, eine in wunderschönem Pink, die zweite in dunklem Violett und bin begeistert: Diese Blüten füllen Mägen und sorgen auch noch zu einer Jahreszeit, in der die Blüten schon weniger werden, für flotte Pollenhöschen.

 

Wie heißt es bei den Pfadfindern? „Jeden Tag eine gute Tat!“

 

Der Kauf der beiden Pflanzen, die ich von zwei älteren Herrschaften bekommen habe, die ihre Pflanzen sicher genauso hätscheln wie ich, war eine gute Tat (Beweisfotos anbei).

Oder habt ihr schon mal Bienen wie einen zufriedenen Tiger schnurren hören können ??? ;)

 

Gruß, Astrid

Kommentar schreiben

Kommentare: 0