Schwarze Königskerze

Ich glaube (?), ich weiß jetzt, warum die Schwarze Königskerze so heißt, wie sie heißt.

Wenn sie verdorrt, wird sie nicht einfach braun, sondern tatsächlich schwarz.

Eine andere Erklärung, woher die Königskerze ihren Namen hat, kommt daher: Angeblich wurde diese Pflanze im Mittelalter als Fackel benutzt. Dazu tränkte man die Blütenstände der Königskerze mit Harz, Talg oder Wachs und hatte so immer eine Fackel bei der Hand. Man nennt die Königskerze umgangssprachlich auch „Fackelkerze“. Das habe ich zwar noch nie gehört, aber gelesen.

 

Gruß, Astrid

 

PS: „Meine“ vertrocknete Königskerze hat ihre Samen für kommendes Jahr sicher so geschickt verteilt, dass ich viele Überraschungen erleben werde. Bin daher schon gespannt, wo wir uns wieder begegnen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0