Mondkalender?

 

 

Mir fehlt der Plan! Der Mondkalender und ich, wir kommen miteinander nicht recht z’schmeissn!

 

Warum darf ich am Freitag, 24.03. Fenster putzen, die dazugehörenden Fensterrahmen, aber erst am Montag, 27.03.?

 

Vielleicht kann mir der Mond mal gelegentlich auf meine Fragen/Einwände antworten:

 

1) Am Mon(d)tag, 27.03. habe ich nicht frei, weil ich ja den ganzen Tag arbeiten darf, und ich habe viele Fenster und dazugehörige Fensterrahmen, also das dauert schon ein paar Stunden, um zuerst (24.03.) die Fenster durchsichtig zu bekommen und dann ein paar Tage später die Rahmen zu säubern (ehrlich: Ich finde den Ablauf eher kontraproduktiv). Ich bitte daher um arbeitstechnisch besser abgestimmtes Timing, weil ich mir für solche Arbeiten nicht immer frei nehmen will. (Montag bis Freitag ist übrigens grundsätzlich immer ein bisserl ungünstig, weil ich von Montag bis Freitag ganztags bei meinem Lieblingsarbeitgeber verbringe,… also ab Freitagnachmittag oder Samstag bin ich künftig bereit zum Fensterputzen, aber auch nur, wenn es nicht in Strömen regnet).

 

2) Am Mon(d)tag, 27.03. sind dann nach theoretisch erfolgreicher (aber terminlich leider nicht möglicher) Fensterrahmenreinigung die dazugehörenden Fensterscheiben wieder dreckig, weil es mir sicher nicht gelingt, die Rahmen zu reinigen, ohne dass die Scheiben nass werden. Wie soll ich das bewerkstelligen (bin technisch und motorisch begabt – sagen sogar meine Technikerkollegen - aber kein Genie)?

 

3) Warum muss ich am 27.03. Rasen mähen, wenn da noch nix ist, was nennenswert zu mähen wäre. Könnten wir – also der Mond und ich – das vielleicht auf eine vernünftige, weil nötige Bedarfsanwendung umstellen? Ab Mai dann also, oder nach Notwendigkeit!

 

4) Grundfeststellung: Ich habe Verständnis dafür, dass es Tage gibt, an denen der Mond Wachstum fördern kann (wobei ich übrigens absichtlich das Wort „kann“ wähle, weil der Nachweis halt so schwierig ist).

 

5) Ich habe nicht den gesamten März abfotografiert, aber ich konnte beim besten Willen nirgends Hinweise darauf finden, wann der beste Zeitpunkt ist:

a) Das Auto zu betanken, sodass Frau mit einer Füllung möglichst weit kommt.

b) Tablet, Smartphone & Co so aufzuladen, dass auch diese Energie extrem weit reicht.

c) Das Aktivgeldleben in Form von spektakulären Habenzinsen auf meinem Privatkonto so zu fördern, dass sich der Guthabensaldo ins Fantastische erweitert?

d) Den Haushalt so in den Griff zu bekommen, dass er sich quasi von selbst reinigt (wobei das Wort „quasi“ aus dem Italienischen stammt und „fast“ heißt. Ich bin also bescheiden und erwarte keine Komplettreinigung, sondern nur etwas, was aussieht, als wäre es fast gereinigt). Ob das auch auf den Garten übertragbar wäre???

 

Ich habe Zeit, bitte lieber Mond um Beantwortung bis vor dem 24.03.!

 

Gruß, Astrid

 

PS: Unglaublich, was die Fastenzeit aus einem Menschen machen kann (und das in nur einem Tag).

Kommentar schreiben

Kommentare: 0