Honiggläser-Recycling

Was tun mit leeren Honiggläsern?

 

Ich bringe die unbeschädigten Gläser - grundgereinigt - meinen Imkern zurück!

 

Warum?

 

Erstens:

Die Gläser sind viel zu schön, um sie dem Glasrecycling zuzuführen (siehe Detailfotos).

 

Zweitens:

Imker können Honiggläser gut brauchen. So müssen die Gläser nicht immer wieder neu gekauft werden, denn schließlich sind die nicht kostenfrei erhältlich.

 

Meine Imkerinnen und Imker sammeln die Gläser, bewahren sie staubfrei auf - wobei nur Gläser genommen werden, die keine augenscheinlichen Glasbruchmerkmale aufweisen, denn schließlich wollen wir Honig und nicht Glas genießen - und schlussendlich werden die Honiggläser vor der neuerlichen Verwendung gründlich gereinigt (bei mind. 60°C Wassertemperatur), um dann wieder Honig darin abzufüllen.

 

Drittens:

Ob das jeder Imker so macht,… also seine Honiggläser wieder zurückzunehmen und sich vielleicht auch noch darüber zu freuen?

Ich weiß es nicht, aber immerhin freut es die Imkergemeinschaft in meiner Umgebung, wenn ich die Gläser zurückbringe. Das ist inzwischen zur Selbstverständlichkeit geworden.

 

Gruß, Astrid

 

PS: In Honiggläsern darf sich kein Essig befunden haben und die Gläser dürfen auch nicht mit Essigreiniger gereinigt worden sein, sagen meine Imker.

Ich vermute (weil ich zu fragen vergessen habe, warum das so ist), dass der Essig irgendeine Reaktion mit dem Honig eingeht und das schlecht für die Qualität des Honigs ist.

Vielleicht weiß jemand von euch, warum das so ist,… sonst werde ich demnächst einen frei herumlaufenden Imker befragen ;)

Kommentar schreiben

Kommentare: 0